Super Mario Kart für den Super Nintendo

Super Mario Kart für den Super Nintendo

1992 – der SNES, das Super Nintendo Entertainment System erscheint und mit ihr der Super Nintendo-Controller mit Schultertasten. Im darauffolgenden Jahr 1993 erschien dann eines der beliebtesten und erfolgreichsten Super Nintendo-Spiele aller Zeiten: Super Mario Kart. 

 

Super Nintendo – Rennvergnügen 

Super Mario Kart war vor allem eines: stundenlanger Spiel-Spaß. Du hast sicher auch das ein oder andere Treffen mit Freunden oder den Familien-Nachmittag mit Deinem Super Nintend und dem Spiel von Super Mario Kart verbracht. Die kindgerechte Aufmachung dieses Klassikers, heute schon längst Kultstatus, machte mit den ganz besonderen Charme dieses Retro-Games aus.

 

8 Super Mario Kart-Charaktere sollt ihr sein

Schon gleich zu Beginn sah man einige der 8 Rennfahrer-Charaktere über den Bildschirm flitzen. Allen voran Mario, dicht gefolgt von Luigi und Prinzession Toadstool (Peach). Schlusslicht der illustren Truppe war der kleine Toad welcher verfolgt vom Bösen Bowser prompt ins Schleudern geriet. Erinnerst Du dich noch an alle Charaktere bei Super Mario Kart für unseren heißgeliebten SNES?

  • Mario - der schnauzbärtige, pummelige Klempner in Rot Blau 
  • Luigi - Marios dünner Bruder in Grün und Blau
  • Peach - die Prinzessin in mädchenhatem Rosa
  • Bowser - die riesige mutierte Schildkröte
  • Yoshi - der knuffige grüne Dino mit Sattel auf dem Rücken
  • Koopa - die kleine Schlidkröte
  • Donkey Kong - der tolpatschige Affe
  • Toad - der kleine Pilzkopf

Welcher war Dein Lieblings-Charakter? Mein Favorit war stehts Toad: klein und wendig

 

Auf die Plätze, das Spiel beginnt! - 3, 2, 1 und Gas geben! 

Ping – der typische Super Nintendo-Ton bei Spielstart. Den werd ich nie vergessen. Und schon ging's los. 1P Game oder 2 P Game? Mario Kart GP, Match Race oder Battle Mode? Charakter auswählen und je nach ausgewähltem Modi Strecke auswählen oder sofort starten.

Die Super Mario Kart-Motoren heulen auf und erinnern dabei stark an einen Schwarm rasender Hummeln. Ein Geschiebe und Gedränge. Rüber, nüber. So sehr man sich freute, wenn der Gegner sich drehte, umso ärgerlicher war es, wenn man selbst als karftfahrender Brummkreisel über den Super Nintendo-Bildschirm wirbelte. Der Bildschirm, horizintal gesplittet, erlaubte zwei Ansichten. Oben das Rennen aus Spieler-Sicht. Unten das Rennen aus Sicht eines Zuschauers. Hier sah man die gesamte Rennstrecke und alle darauf herumkurvenden Charaktere. Alles natürlich in der für damals typischen bunten Pixeligkeit, wie wir Sie alle lieben.

Doch nicht nur die gegnerischen Fahrer erschwerten bei Super Mario Kart für Super Nintendo so manches mal die Fahrt. Es gab auch einige Hindernisse zu umfahren, wie beispielsweise die typischen grünen Röhren. Natürlich wurden auch fleissig Münzen gesammelt.

Und dann gab es bei Super Mario Kart noch die verschiedenen Modi:

  • Grand Prix - Du gegen alle 
  • Time Trial - Du gegen die Zeit
  • Match Race - Du gegen einen anderen
  • Battle Mode – Du gegen einen anderen mit jeweils 3 Luftballons

Welcher Modus war Dein Favorit? Grand Prix, Time Trial, Match Race oder doch der Battle Mode?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.